01 300 9229 Mo-Sa 08:00-18:00 Uhr
Google Bewertung, bestbewertete Umzugsfirma, zufriedene Kunden, DasUmzugsteam

Für einen Wohnortwechsel gibt es viele Gründe. Was viele nicht wissen ist, dass eine Übersiedlung teilweise steuerlich absetzbar ist. In diesem Beitrag finden Sie alle wissenswerten Informationen darüber, welche Kosten absetzbar sind, welche Fristen einzuhalten sind und was einen privaten Umzug steuerlich von einem arbeitsbedingten Umzug unterscheidet.

Sind Umzugskosten in Österreich steuerlich absetzbar?

Grundsätzlich ist es möglich Umzugskosten von der Steuer abzuschreiben- allerdings nicht in allen Fällen. Dies ist an einige Bedingungen geknüpft. Wechseln Sie beispielsweise aus beruflichen Gründen den Wohnort, können die Ausgaben für den Umzug als Werbungskosten geltend gemacht werden. (Anmerkung: Werbungskosten einer Arbeitnehmerin oder eines Arbeitnehmers sind Aufwendungen oder Ausgaben, die beruflich veranlasst sind.)

Die Kosten für einen Privatumzug können als haushaltsnahe Dienstleistungen abgeschrieben werden. Eine Übersiedlung aus gesundheitlichen Gründen wird als außergewöhnliche Belastung vermerkt.

Kurz gesagt, kann man die Umzugskosten sowohl bei privatem als auch bei beruflichem Wohnortwechsel von der Steuer absetzen. Das ausschlaggebende Kriterium bei der Steuererklärung ist der Grund des Umzugs. Die Umzugskosten müssen Sie allerdings belegen können. Bewahren Sie daher am besten alle Dokumente, Angebote und Rechnungen auf. Haben Sie nicht alle Belege zur Hand, kann eine Umzugskostenpauschale geltend gemacht werden. Diese wird anstatt der Einzelleistungen von der Steuer abgesetzt. Diese Pauschale wird jährlich erhöht und ist von Land zu Land unterschiedlich. Erkundigen Sie sich diesbezüglich am besten bei Ihrem Finanz- bzw. Steuerberater.

Welche Umzugskosten kann ich von der Steuer absetzen?

Da ein Umzug nur teilweise von der Steuer abgesetzt werden kann, ist es wichtig zu wissen welche Kosten bei der Steuererklärung angegeben werden dürfen.

Hier ist ein grober Überblick:

  • Fahrt- und Transportkosten
  • Maklerkosten 
  • Übernachtungskosten bei der Wohnungssuche (maximal 4 Tage)
  • Mietkosten (bei den doppelten Mietzahlungen)
  • Kosten für das Umzugsunternehmen
  • Kosten für Handwerk z.B. für die Montage und Demontage von Möbeln
  • Renovierungskosten (nicht immer bzw. nicht alle)
  • zudem können Nachhilfestunden für schulpflichtige Kinder abgesetzt werden, wenn diese aufgrund des Umzugs Unterrichtsstoff verpassen

Wo kann ich Umzugskosten steuerlich geltend machen?

Umzugskosten werden bei der Steuererklärung geltend gemacht. Bei einem Wohnortwechsel aus privaten Gründen, können einige Kosten im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung als “haushaltsnahe Dienstleistungen” eingetragen werden. Bei beruflich bedingten Umzugskosten, werden die Beträge unter folgenden Kennzahlen im Finanzonline angegeben:

Abzusetzende KostenKennzahl in Finanzonline
Pendlerpauschale718
Pendlereuro916
beruflich bedingte Umzugskosten724
Umzug aus gesundheitlichen Gründen735

Kann ich die Pendlerpauschale beim Umzug absetzen?

Beziehen Sie nach dem Wohnortwechsel eine Pendlerpauschale und wird diese nicht bei der Lohnverrechnung berücksichtigt, so fällt diese aufgrund eines berufsbedingten Umzugs unter Werbungskosten und kann bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. In Österreich gibt es für diesen Fall eine große und eine kleine Pendlerpauschale.

Die kleine Pendlerpauschale bei Wohnortwechsel kann bezogen werden, wenn

  • Sie an mind. 11 Tagen des Kalendermonats zur Arbeit fahren
  • der öffentliche Verkehr zumindest bei der Hälfte der Strecke nicht zumutbar ist
  • sich die Arbeitsstätte mind. in 20 km Entfernung befindet
Anzahl der KilometerMonatliche PauschaleJährliche Pauschale
mindestens 20 km58 €696 €
mehr als 40 km113 €1.356 €
mehr als 60 km168 €2.016 €

Die große Pendlerpauschale steht Ihnen zu, wenn

  • die Arbeitsstätte mind. 2 km vom Wohnort entfernt liegt
  • für mehr als die Hälfte des Weges kein öffentliches Verkehrsmittel verfügbar ist
  • eine ge­sund­heitliche Beeinträchtigung vorliegt
  • die Fahrtdauer mit dem öffentlichen Verkehrsmittel länger als 120 Minuten ist

 

Anzahl der KilometerMonatliche PauschaleJährliche Pauschale
mindestens 2 km31 €372 €
mehr als 20 bis 40 km123 €1.476 €
mehr als 40 bis 60 km214 €2.568 €
mehr als 60 km306 €3.672 €

Wie kann ich Umzugskosten beim berufsbedingten Umzug steuerlich absetzen?

Werden die nötigen Voraussetzungen erfüllt, ist das Abschreiben anfallender Kosten im Falle einer beruflichen Übersiedlung relativ unkompliziert. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die zu erfüllenden Bedingungen:

  • der Umzug muss im Rahmen einer bisherigen oder künftigen Dienstausübung notwendig sein
  • alle Rechnungen und Belege können nachgewiesen werden
  • der Job erfordert einen Umzug in eine andere Stadt im In- oder Ausland
  • durch den Umzug wird der Arbeitsweg deutlich verkürzt
  • Sie kehren aus dem Ausland zum Antritt einer neuen Stelle in Österreich zurück

Unter diesen Umständen können die Umzugskosten als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Als Nachweis für einen berufsbedingten Umzug kann entweder der Arbeitsvertrag oder eine Bestätigung des Arbeitgebers herangezogen werden.

Achtung: Wenn der Umzug vom Arbeitgeber verlangt wird, und der Arbeitgeber einen Teil der Kosten übernimmt, können Sie diese Kosten natürlich NICHT in Ihre Steuererklärung schreiben!

Umzugskosten steuerlich absetzen: welche Belege kann ich einreichen?

Sämtliche Rechnungen und Quittungen sind eine Notwendigkeit für die Steuererklärung. Sammeln Sie daher unbedingt alle Belege.

Darunter fallen Rechnungen für:

  • Transportkosten und/oder Kosten für ein Umzugsunternehmen
  • Besichtigungs- bzw. Maklerkosten sowie Übernachtungskosten (nicht länger als 2-4 Tage), wenn nötig bei einer Wohnungssuche
  • Doppelte Miete wegen des Umzugs

Und was ist mit privaten Umzügen?

Die steuerlichen Vorteile eines Umzugs aus beruflichen Gründen sind nun geklärt. Wie ist die Situation aber bei Privatumzügen? Bei einer privaten Übersiedlung können Umzugskosten nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden. Dennoch können sie teilweise von der Steuer abgesetzt werden. In diesem Fall fallen die Ausgaben in der Steuererklärung unter haushaltsnahe Dienstleistungen. Benötigte Verpackungsmaterialien wie Umzugskartons sind nicht steuerlich absetzbar.

Wenn Sie Ihre Umzugskosten für einen Privatumzug steuerlich absetzen möchten kommen folgende Ausgaben in Frage:

  • Fahrt- und Transportkosten (sowohl für die Wohnungssuche als auch für den Umzug)
  • Handwerker- und Renovierungskosten z.B. fürs Streichen oder Tapezieren, exkl. Kosten für die Materialien
  • Kosten für ein Umzugsunternehmen

Sollten Sie aufgrund einer Mietvertrags-Kündigung seitens des Vermieters umziehen müssen, sind noch weitere Abschreibungen möglich. Wenden Sie sich dafür an Ihren Steuerberater. Das gleiche gilt, wenn Sie mit ihrem Lebenspartner zusammenziehen.

Kosten für Umzug von Steuer absetzen – unsere Tipps

  • behalten Sie ALLE Rechnungen!
  • Vermeiden Sie Barzahlungen (Kontoauszüge dienen als Beweis für Transaktionen)
  • Informieren Sie sich bereits vorab beim Finanzamt
  • Ziehen Sie einen Steuerberater heran

Wo bekomme ich Hilfe für die Steuererklärung?

Sollten Sie Infos oder Hilfe zur Steuererklärung brauchen, finden Sie diese bei den Beratungsstellen der WKO, der Arbeiterkammer oder dem Bürgerservice des Finanzministeriums.

Wirtschaftskammer Wien WKOStubenring 8-10
1010 Wien
Tel: +43 1 514 50 0 DW: 1625
Kostenlose Erstberatung bei Steuerfragen für den Einzelhandel: Tel: +43 1 51450 3220
Arbeiterkammer WienPrinz Eugen Straße 20-22
1040 Wien
Tel: +43 1 501 65 0
Montag – Freitag: 8 bis 15.45 Uhr
Bürgerservice des FinanzministeriumsTel: +43 50 233 765
Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr
FinanzOnline-Hotline
Tel: +43 50 233 790
Montag bis Freitag, von 8:00 bis 17:00 Uhr
box-desktop

Jetzt in nur 3 Minuten Umzugsangebot einholen

Unverbindlich, schnell und kostenlos

Jetzt anfragen