Bekannt aus:
Anerkannt von: RTL Zwei Anerkannt von: Stadt Wien Anerkannt von: Kronehit
Blog

Wien mit Kindern – so lebt sich in der kinderfreundlichen Hauptstadt

Umzugstipps 01 Oct 2019 No Comments
Wien mit Kindern – so lebt sich in der kinderfreundlichen Hauptstadt

Sie haben Umzug Wien erfolgreich überstanden und jetzt befinden Sie sich mitten in Wien mit Kindern. Viele Fragen stellen sich ja von selbst, besonders wenn man nicht alleine von vorneherein anfängt. Wo wohnt sich am besten? Wie bekomme ich einen Platz im Kindergarten? Wo ist die nächste Schule oder der nächste Spielplatz? Die Liste der Fragen kann unendlich sein. Wien ist eine große Stadt mit einer sehr hohen Lebensqualität. Wien ist daneben auch kinderfreundlich. Dementsprechend findet jeder eine eigene Ecke, wo man sich angekommen fühlt. Sie sollten dabei vor allem daran denken, was für ein (Familien)leben Sie sich vorgestellt haben. Wohnen mit Kindern Wien bietet viele Optionen in fast jedem Bezirk.

Wien mit Kindern – Vorfreude schon vor dem Umzug

Umzug mit Kleinkindern oder Jugendlichen ist gar nicht einfach. Besonders, wenn es in eine andere Stadt hingehen soll. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, die zukünftige Wohnung und Gegend schon vor dem Umzug zu besuchen. Natürlich, falls sich so etwas überhaupt organisieren lässt. Wo ist der nächste Spielplatz? Wo befinden sich die neue Schule und der neue Kindergarten? Falls ein Wien Umzug mit Kindern gerade ansteht, können Sie zum Beispiel einen kurzen Urlaub in Wien davor machen. Die österreichische Hauptstadt bietet enorm viel für Kinder und Jugendliche. Dabei denken wir nicht ausschließlich an Kinderanimationen oder viele Spielplätze. Sogar die ganz “normalen” Sehenswürdigkeiten können für Kinder so interessant sein, dass Sie gar nicht nach einem extra Kinderprogramm suchen müssten. Ihre Kinder können so auf interessante und ihnen eigene Art das neue Zuhause entdecken.

Mit Kindern in Wien – Klimt für die Kleinen

Das Angebot an sowohl kulturellem Programm als auch an Freizeitaktivitäten Wien Kinder ist sehr ausgiebig. Egal, ob Sie die Stadt vor oder nach dem Umzug entdecken möchten, sind die Möglichkeiten zahlreich. Die klassischen Sehenswürdigkeiten können auch für die Schulkinder unerwartet interessant sein. Hierzu ein paar Highlights, die Sie in Wien mit Kindern unbedingt besuchen sollen:

  • Besuch der Hofburg. Hier kann man die Kaiser kennenlernen, das Sisi-Museum und die berühmte spanische Hofreitschule besichtigen.
  • Riesenrad fahren im Prater. In den Prater muss man einfach, das ist ja klar.
  • Mit dem Fiaker die Stadt erkunden. So eine Stadtrundfahrt als Auftakt einer Stadt-Entdeckung ist immer bequem, damit die Kids den ersten Überblick erhalten können. Dafür sollten Sie ein bisschen mehr investieren, aber für das junge Publikum ist das ein richtiges Erlebnis!
  • Gustav Klimt in Belvedere. Da ist doch vielleicht mehr für die Eltern, aber viele Kinder sind von den Räumen sehr begeistert. Und von zahlreichen Fenstern, von denen sie herausschauen können!

Neu in Wien mit Kindern: Jedes Wochenende etwas Neues entdecken

Mit Kindern in Wien – die Stadt mit Kindern erkunden

Auch wenn sie mit Kindern in Wien unterwegs sind, die etwas jünger sind, können Sie sich völlig entspannen und Wien mit Kindern entdecken. Das Freizeitprogramm für die Kleinen ist in Wien sehr bunt und abwechslungsreich. In der Umgebung von Wien befinden sich viele interessante und beliebte Ausflugsziele. Viele Aktionen und Veranstaltungen sind kostenlos oder ermäßigt. Und da ein Umzug richtig ins Geld geht, bietet die Stadt Wien glücklicherweise die besten Museen ohne Eintritt für junge Menschen. Unter anderem wäre die Mitmachausstellung des ZOOM Kindermuseums wahrscheinlich ein Highlight. Ebenso kostenlos ist zum Beispiel der aufregende Lainzer Tiergarten im Westen Wiens. Bäche und Teiche, Naturlehrpfade, sechs Spielplätze sowie ein Gehege mit Ur-Rindern findet man im ehemaligen Jagdrevier des Kaiserhauses.

Wien mit Kindern – wie findet man den besten Kindergarten?

Grundsätzlich müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie in Wien mit Kindern leben. In Wien gibt es nicht weniger als 1.866 Kindergärten, Kindergruppen und Horte. Obwohl die Auswahl gar nicht einfach ist, helfen am besten die Erfahrungen der anderen Eltern bei der Suche. Dazu kann man viele Insider-Informationen in unterschiedlichen Elternforen finden oder noch besser bei den befreundeten Familien. Damit Sie überhaupt mit der Platzsuche anfangen können, sollten Sie sich zuerst ein paar Fragen stellen.

  • Soll es eine private oder eine öffentliche Kinderbetreuungseinrichtung sein?
  • Entfernung des künftigen Kindergartens von Ihrem Haus – die Betreuungsplätze für Kleinkinder in Ihrem Wiener Bezirk
  • Betreuungsform – Kindergarten, Kindergruppe, Kleinkindergruppe, Integrationskindergarten, Familiengruppe, Heilpädagogischer Kindergarten

Wien mit Kindern – wie findet man eine gute Schule?

Die Auswahl der Schulen ist besonders in Wien groß. Es gibt viele private und staatliche Schulen. Und es bedeutet nicht unbedingt, dass die privaten Schulen besser sind. Neben dem guten Ruf sollten auch die sozialen Komponenten bei der Auswahl entscheidend sein, wenn Sie mit Kindern in Wien neu sind.
Ob eine Schule und die Umgebung zu dem Kind passen, merkt man schnell schon bei dem Tag der offenen Türen. Das Essentielle ist, dass Ihr Kind sich in der neuen Klasse wohlfühlt. Auch der Wohnort sollte bei der Entscheidung eine Rolle spielen. Wenn ein Kind quer durch die Stadt fahren muss, kann es schwierig die neuen Kontakte zu den Mitschülern knüpfen. Die Mittelschule als Schulform wird von vielen Eltern leider oft abgelehnt. Übrigens: Das österreichische Schulsystem ist ziemlich durchlässig. Auch wenn das Kind zuerst ins Gymnasium nicht passt, kann es später trotzdem auf ein Oberstufengymnasium oder eine berufsbildende Schule gehen.